Mir liegt es sehr am Herzen, dass ich mit meinen Beiträgen meine Community und ihr Beauty-Business voranbringe. Deswegen habe ich vor einigen Wochen eine Umfrage in einer Instagram-Story gestartet und gefragt, ob meine Follower sich für Facebook-Werbeanzeigen interessieren und sich zu diesem Thema Tipps von mir wünschen. Die Antwort war eindeutig: 100 % haben mit Ja gestimmt!

Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, einen Artikel darüber zu schreiben, was du über Facebook-Anzeigen wissen solltest, bevor du damit loslegst. In diesem Video zeige ich dir auch Schritt für Schritt, wie du deine erste Werbeanzeige schaltest.

Übrigens: Das Thema Facebook-Anzeigen behandle ich auch sehr ausführlich in einem einstündigen Bonuskapitel in meiner LamiMaker Masterclass 2.0. Demnächst erscheint diese komplett überarbeitete und erweiterte Neuauflage meines erfolgreichen 8-wöchigen Online-Intensiv-Onlinekurses. Du kannst dich bereits für die Warteliste eintragen und dir mit deiner unverbindlichen Anmeldung schon jetzt 20 % Rabatt sowie einen Bonus-Kurs für die Vorbereitung auf Meisterschaften sichern. Ich bin selbst 7-fache Meisterschaftsgewinnerinnen und möchte, dass du von meiner Erfahrung lernst und profitierst – damit auch du schon bald einen Meisterschaftstitel gewinnen kannst.

Wo erstellst du deine Facebook-Anzeigen?

Wenn du einen Beitrag bei Facebook erstellt hast, hast du sicher schon den Button „Anzeige hervorheben“ gesehen. Bitte klicke nicht darauf! Denn über diese Funktion hast du keinen Einfluss darauf, wer den Beitrag sehen kann. Es kann sein, dass Menschen in der Türkei oder Afrika deinen Post lesen. Aber diese werden keinen Termin bei dir in Deutschland buchen.

Über den Facebook Business Manager kannst du allerdings genau steuern, wer deine Werbung angezeigt bekommt. Hierfür definierst du Zielgruppen, die bei Facebook „Anzeigengruppen“ heißen.

Business Manager

Anmeldung deines Facebook Business Managers

In dem Facebook Business Manager kannst du deine Anzeigen schalten, ansehen und kontrollieren. Übrigens kannst du dort nicht nur Anzeigen für Facebook, sondern auch für Instagram verwalten! Daher musst du zuerst deinen Facebook Business Manager erstellen. Über das Smartphone ist das nicht möglich. Hierfür musst du dich in einem Browser bei Facebook anmelden. Gehe dafür über diesen Link und klicke anschließend auf „Konto erstellen“. Dann öffnet sich ein Fenster, in dem du deinen Unternehmensnamen, deinen Vor- und Nachnamen sowie deine geschäftliche E-Mail-Adresse eingibst.

Erstellung deines Werbekontos

Nachdem du dich für den Facebook Business Manager angemeldet hast, erstellst du im nächsten Schritt dein Werbekonto. Klicke zunächst auf „Neues Werbekonto erstellen“. Bei der Auswahl des Namens für dein Werbekonto empfehle ich dir eine eindeutige Bezeichnung zu wählen, damit du später nicht durcheinanderkommst. Wenn du zum Beispiel planst, Anzeigen für Lash Lifting, Brow Lifting und für deinen Online-Shop zu schalten, erstelle ein Werbekonto mit dem Namen „Lash Lifting Anzeige“, eines mit dem Namen „Brow Lifting Anzeige“ und eines, das du zum Beispiel „Online-Shop Anzeige“ nennst. Das wird dir später die Auswertung erleichtern.

Facebook-Anzeigen

Bei Zeitzone wählst du „Europe/Berlin“ aus und bei der Währung stellst du natürlich „Euro“ ein. Achtung: Diese Einstellungen kannst du später nicht mehr ändern! Es lohnt sich also, hier besonders aufmerksam zu sein.

Im nächsten Fenster wählst du aus, dass das Werbekonto für dein Unternehmen verwendet wird.

So erstellst du deine Facebook-Anzeige

Kampagne

Die Erstellung deiner Facebook-Anzeige verläuft in 3 Schritten: Kampagne, Zielgruppen und dann die eigentliche Anzeige.

Klicke zunächst im Werbekonto einfach auf „Erstellen“. Dann wirst du gebeten, das Kampagnenziel festzulegen. Die Kampagne ist das Ziel deiner Anzeige. Was willst du mit der Anzeige erreichen?

Wenn du zum Beispiel ganz neu mit deinem Beauty-Business gestartet bist, sind die Optionen „Markenbekanntheit“ und „Reichweite“ für dich relevant.

Hast du dich für ein Kampagnenziel entschieden, gibst du deiner Kampagne im Anschluss einen Namen. Auch hier ist es wichtig, einen möglichst eindeutigen Namen zu wählen. Dazu gehört auch das Ziel, zum Beispiel „Reichweite“.

Neue Kampagne erstellen

Dann wählst du auch einen Namen für deine Anzeigengruppe und deine Anzeige aus. Im nächsten Schritt aktivierst du die Budgetoptimierung und gibst an, wie viel du täglich maximal für die Anzeige ausgeben möchtest. Damit hast du die Kampagne fertig erstellt.

Anzeigengruppe

Die Anzeigengruppe ist deine Zielgruppe, die deine Anzeige sehen soll. Aktiviere hierfür zunächst die dynamische Anzeigenschaltung. Dann wählst du unter „Neu erstellen“ die Option „Lookalike Audience“ aus, wenn du den Facebook-Pixel noch nicht lange in deine Webseite integriert und entsprechend noch nicht viele Daten gesammelt hast.

Wähle dann den Standort, das Alter, das Geschlecht und die Sprache deiner Zielgruppe aus.

Bei „Demografie, Interessen oder Verhaltensweisen“ gibst du am besten ein Schlagwort ein, das zu deinem Angebot passt. So werden die Menschen ausgewählt, die sich für das interessieren, was du anbietest. Facebook kennt die Interessen der Nutzer, weil natürlich gespeichert wird, welche Seiten zu welchen Themen sie gelikt haben.

Bei Platzierung wähle bitte die Option „automatische Platzierung“, das spart dir Zeit, weil Facebook selbst entscheidet, wo die Anzeige am besten angezeigt wird.

Anzeige

Nun kommen wir zum letzten Schritt: die Erstellung der eigentlichen Anzeige. Im nächsten Fenster hast du die Möglichkeit, auszuwählen, dass deine Anzeige auch bei Instagram geschaltet wird. Unter „Medien“ kannst du die Fotos bzw. Videos für deine Anzeige hochladen. Deinen Anzeigetext schreibst du in das Feld „primärer Text“. Auch einen Titel solltest du deiner Anzeige geben.

Dann entscheidest du, wo deine Zielgruppe hingeleitet werden soll, wenn sie auf deine Anzeige geklickt haben. Gib die Webseite bei „Website-URL“ ein. Auf der rechten Seite kannst du dann sehen, wie deine Anzeige aussehen wird. Wenn dir alles gefällt, klickst du auf „Veröffentlichen“ und hast damit deine ersten Facebook-Anzeige erstellt!

Noch mehr Profi-Tipps zu Facebook-Anzeigen

Gerade wenn du mit deinem Beauty-Business startest, ist das Thema Marketing sehr wichtig. Deswegen habe ich meiner optimierten LamiMaker Masterclass 2.0 ein eigenes Bonus-Kapitel hinzugefügt, indem ich noch ausführlicher auf die Facebook-Anzeigen eingehe.

Ende Februar wird die komplett überarbeitete und erweiterte LamiMaker Masterclass 2.0 erscheinen. Zusätzlich zu neuen Inhalten wird es auch einen Bonus-Kurs geben: „Vorbereitung zu Meisterschaften“. Ich möchte nicht nur, dass du dein Handwerk beherrschst und ein erfolgreiches Beauty-Business startest und aufbaust. Ich möchte, dass auch du an Meisterschaften teilnehmen und gewinnen kannst! Wenn du das auch möchtest, dann trage dich jetzt schon unverbindlich für die LamiMaker Masterclass 2.0 ein und sichere dir damit 20 % Rabatt!


Online-Kurse der Saru Academy

Mit den Online-Kursen der Saru Academy lernst du trendige Beauty-Behandlungen von Grund auf professionell, in deinem eigenen Tempo und mit dem ganzen Hintergrundwissen. Wenn du dich noch genauer informieren möchtest, klicke einfach auf den jeweiligen Kurs:

LamiMaker Masterclass

LamiMaker Komplettkurs

Lash Lifting Onlinekurs

Brow Lifting Onlinekurs

Brow Henna Onlinekurs

Bei Fragen sende deine Nachricht an support@saru-academy.de.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.