Es gibt heutzutage bereits einige Möglichkeiten auf dem Markt, wie man die eigenen Naturwimpern optimal zu Geltung bringt: Lash Lifting, Wimpernlaminierung und Lash Botox. Aber wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen diesen Behandlungen? Welche der Behandlungen ist für welche Kundinnen am besten geeignet?

Wimpernlifting, Wimpernlaminierung, Lash Botox – Kenne den Unterschied!

Natürlich ist es schwierig, den Kundinnen eine Behandlung anzubieten, wenn man selbst den Unterschied und die Eigenschaften der jeweiligen Behandlungen nicht versteht. Deswegen möchte ich in diesem Artikel genau verdeutlichen, was diese Behandlung genau sind, wie sie sich voneinander unterscheiden und welche Eigenschaften die einzelnen Behandlungen haben.

Du wünschst dir eine präzise Lash Lifting Anleitung? Dann lade dir jetzt kostenlos meinen LamiMaker Starter Guide herunter. Darin erfährst du außerdem, wie du dir mit Lash Lifting und Augenbrauenlaminierung ein eigenes Beauty Business aufbaust.

Wimpernlifting: Mehr als Schwung

Wimpernlifting, auch Lash Lifting genannt, wurde entwickelt, um gerade, dicke und nach unten wachsende Wimpern dauerhaft in Schwung zu bringen, ohne die Wimpernzange benutzen zu müssen. Dieser Effekt hält 6 bis 8 Wochen an. Wimpernlifting gibt es bereits seit 2006 auf dem europäischen Markt. Im Jahre 2006 hat ein britisches Unternehmen eine perfekte Alternative zur Wimpernverlängerung, das LVL (Length, Volume, Lift), auf den europäischen Markt gebracht. Nun sorgte das LVL Wimpernlifting nicht nur für den Schwung, sondern auch für mehr Länge und Volumen der eigenen Wimpern und das zwar ohne Wimpernverlängerung. Das war die Marketingstrategie der Firma LVL: mehr Länge, Volumen und Schwung. Mehr Länge und Volumen erreicht man beim Wimpernlifting mit den speziellen Silikon-Pads, die in unterschiedlichen Größen und Formen erhältlich sind.

Lash Lifting ist besonderes in den letzten Jahren sehr beliebt bei den Kundinnen geworden. Der Trend geht zur Natürlichkeit und viele Frauen wollen heute eigene, natürliche, schöne, lange und geschwungene Wimpern. Sie wollen keine Wimperntusche und Wimpernzange benutzen müssen.

Wie läuft die Wimpernlifting-Behandlung ab?

Wimpernlifting wird in 2 Phasen durchgeführt. Wimpernlifting wird in 2 Phasen durchgeführt. Zuerst werden die Silikon-Pads an die Augenlider angepasst und die Wimpern darauf fixiert und schön sortiert, damit die Wimpern am Ende ordentlich aufliegen. Danach werden die speziellen Lotions auf die Wimpern aufgetragen. Die erste Lotion sorgt dafür, dass die Wimpern sich biegen lassen. Die zweite Lotion fixiert nun die entstandene Biegung. Man kann die Behandlung auch in Verbindung mit dem Färben der Wimpern anbieten. Die Wimpern sind am Ende schön geschwungen und durch die Wimpernfarbe sehen sie optisch noch länger aus, weil die hellen Spitzen gefärbt werden.

Wimpernlifting Lash Lifting

Die Spa-Kur für die Wimpern: Wimpernlaminierung und Lash Botox

Wimpernlaminierung und Lash Botox erzeugen ohne Wimpernlifting keinen Schwung in den Wimpern. Diese beiden Prozeduren zielen eher darauf ab, die Wimpernstruktur aufzubauen und zu stärken. Dadurch werden die Wimpern vor äußeren Einflüssen geschützt, wachsen besser, länger und dichter. Du kannst es dir als eine Keratin-Spa-Behandlung für die Wimpern vorstellen, die tief in die Wimpernstruktur eindringt, die Wimpern aktiv befeuchtet und die Härchenstruktur stärkt. Denn die eingeschlafenen Härchenwurzeln werden aktiviert, sodass die Wimpern wieder besser und gesünder nachwachsen.

In Verbindung mit Wimpernlifting werden Lash Botox und Wimpernlaminierung angewendet, um die Wimpern zu stärken und aufzubauen.

Wie läuft die Wimpernlaminierung-Behandlung ab?

Wimpernlaminierung wird in 3 Phasen durchgeführt. Nach den ersten 2 Phasen des Wimpernlifting werden die Wimpern gefärbt und am Ende mit einem speziellen Serum, der sogenannten Laminierung, versiegelt. Dieses Serum befeuchtet und nährt die Wimpern mit wichtigen Vitaminen, Keratinen und pflegenden Ölen. Du kannst es dir wie ein besonderes Elixier vorstellen, das die geschädigten Cuticula-Schichten in den Wimpern aufbaut und die Wimpern wie einen Schutzfilm ummantelt und somit vor äußeren Einflüssen schützt. Durch diesen Schutzfilm hält auch die Wimpernfarbe länger.

Die Pflege zu Hause

Wir verwenden täglich eine Tagespflege für das Gesicht und für die Haare. Jedoch werden die Wimpern oftmals vergessen. Dabei werden sie schneller beschädigt, gerade wenn man täglich Wimperntusche nutzt. Deswegen sollten die Kundinnen bitte immer die spezielle Wimpernpflege für zu Hause erhalten, um die Wimpern zusätzlich zu stärken und aufzubauen. Auch der Laminierungseffekt hält dann noch länger an.

Am bestem eignet sich hierfür das Vitamin Lash Serum Home. Dieses Serum ist ein täglicher Schutz für die Wimpern und die Basis für Wimperntusche. Es ist feuchtigkeitsspendend, macht die Wimpern geschmeidig und schützt sie vor äußeren Einflüssen und vor Austrocknung – besonders wenn man täglich Mascara nutzt. Zudem verleiht es Fülle und Glanz und natürlich wachstumsfördernd und ganz wichtig: Es ist hormonfrei. Deswegen solltest du der Kundin immer auch das Serum anbieten. Sie wird es dir später danken.

Wie läuft die Lash-Botox-Behandlung ab?

Lash Botox arbeitet noch tiefer und wird in 4 Phasen durchgeführt. Nach den ersten beiden Phasen des Wimpernliftings werden die Wimpern gefärbt und anschließend mit Lash Botox behandelt. Im letzten und vierten Schritt werden die Wimpern laminiert.

Die Wimper besteht aus 3 Schichten: Cuticula, Cortex und Medula. Der Cortex macht dabei ca. 90 % der Wimper aus, der wiederum aus ca. 90 % Keratin besteht. Im Cortex gibt es unterschiedliche Verbindungen wie Disulfidbrücken, Wasserstoffbrücken und Hohlräume. Lash Botox füllt diese Hohlräume im Cortex dank seiner Komponenten auf und baut somit die Wimpernstruktur auf, damit die Wimpern gesünder und besser nachwachsen.

Lash Botox kann man auch ohne Wimpernlifting und Wimpernlaminierung verwenden, nur mit dem Färben der Wimpern. Jedoch kann nicht garantiert werden, dass es dabei zu einem schönen Ergebnis kommt. Denn durch den ersten Step beim Wimpernlifting wird die Struktur der Wimpern geöffnet. Auch die Wimpernfarbe wirkt dadurch besser und schneller ein. Deswegen kann auch das Lash Botox besser in die Struktur eindringen und dort seine Wirkung entfalten. Dadurch dass die Wimpern im letzten Schritt laminiert werden, bleiben die Wirkstoffe länger in den Wimpern. Sie werden also nicht so schnell herausgewaschen. Die Struktur wird durch den letzten Schritt der Laminierung geschlossen.

Das Allround-Paket für schöne Wimpern

Deswegen mein Tipp: Biete alle 3 Behandlungen in einem an. Nicht nur Wimpernlifting, nicht nur Wimpernlaminierung, sondern in einem Paket – Lash Lifting, Wimpernlaminierung und Lash Botox. Das Lash Botox wird sich nicht so schnell herauswaschen, weil die dritte Komponente, die Laminierung, anschließend die Wimpern versiegelt. Es entsteht sozusagen ein Schutzfilm, der die Wimpern ummantelt und das Lash Botox kann somit länger in den Wimpern bleiben.

Guide Brow Henna, Augenbrauenfarben, Brow-Henna-Farben

Wenn du Lash Lifting lernen möchtest und verstehen willst, wie diese Behandlung funktioniert, empfehle ich dir meinen kostenlosen Starter Guide. Hier zeige ich dir, wie die Wimpern aufgebaut sind und gebe dir eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Lash Lifting.

Online-Kurse der Saru Academy

Mit den Online-Kursen der Saru Academy lernst du trendige Beauty-Behandlungen von Grund auf professionell, in deinem eigenen Tempo und mit dem ganzen Hintergrundwissen. Wenn du dich noch genauer informieren möchtest, klicke einfach auf den jeweiligen Kurs:

LamiMaker Masterclass

LamiMaker Komplettkurs

Lash Lifting Onlinekurs

Brow Lifting Onlinekurs

Brow Henna Onlinekurs

Bei Fragen sende deine Nachricht an support@saru-academy.de.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.